Liste RGV Veranstaltungen

Absegeln mit Fuchsjagd

Einladung zum Absegeln mit Fuchsjagd am Sonntag, 18. Oktober 2020

 

Fuchsjagd Segeln Luzern

 

Dieser schlaue Fuchs darf uns nicht entkommen!

Die Segelsaison 2020 beschliessen wir wieder mit der traditionellen Fuchsjagd, einmal mehr ist es Alfred Elmiger auf seiner schnellen J70, den es zu fangen gilt. Es wird nicht einfach sein, ihn zu „erlegen“. Deshalb sind alle verfügbaren Schiffe nötig um den Fuchs aufzuspüren, einzukreisen und zu besiegen. Die glückliche Sieger-Crew wird mit dem schönen Wanderpreis, der klassischen Lampe, belohnt. Die weiteren Treffer werden mit einem „Trostpreis“ honoriert.

 

Freuen wir uns auf einen tollen Abschluss der speziellen Segelsaison 2020.

 

Die Einladung zum Download finden Sie hier.

 

 

Das Jagdrevier:
Sektor 5 (ohne Horwerbucht)

 

Fuchsjagd 2020

 

 

Jagdzeit:

zwischen 10:00 und 12:00 Uhr

 

 

Apéro und Jadgschmaus:
Die RGV offeriert nach der Jagd einen Apéro auf dem Dach der Bootshalle Hergiswil.
Das Essen findet ab 13.00 Uhr im "Glasi-Restaurant Adler", Seestrasse 7, 
6052 Hergiswil / NW statt. 

Anlegeplätze sind im Hafen vorhanden.

 

In diesem Jahr wir können das folgende Menü geniessen:

 

Blattsalat mit Streifen von geräucherten Felchenfilets


***


Schweins-Saltimbocca ”alla Romana”, Weissweinrisotto mit Waldpilzen, Marktgemüse

oder

Original Kernser «Älpler-Magronä»


***
Toblerone Schokoladen Mousse garniert


Kosten: Fr. 48.50 (auf eigene Rechnung)

 

Wir werden vor dem Apéro eine kurze Umfrage zum Menü machen und anschliessend die Bestellung weiterleiten.
Die Preisvergabe findet nach dem Dessert statt.

 

swiss covid app

 

In der Zeit der Corona-Krise müssen auch die Segler wachsam sein. Deshalb stellt der Vorstand Hygiene-Mittel zur Verfügung und appelliert an alle, die BAG-Regeln einzuhalten. Den Smart-Phone Besitzern empfehlen wir zudem die Swiss-Covid App zu nutzen. 


 

 


Auskunft:
Hampi Brun
079 248 06 35

 

JAGDREGELN FUCHSJAGD RGV CCS:

Jäger dürfen frühestens um 10.00 Uhr ins Jagd-Revier eindringen. Die Reviergrenzen sind im Reglement umschrieben. (Siehe auch Foto)

Während der Jagd dürfen nur Wind und Strömung zur Fahrt genutzt werden.

Der Fuchs muss spätestens um 10.30 Uhr im Revier unter Segeln Fahrt aufnehmen. Er darf die Schüsse der Jäger nur mit seinen Segeln und mit Segelmanövern abwehren.

Der Fuchs ist durch harmlose Wurfgeschosse zu erlegen. Nur Treffer, welche auf dem Schiff des Fuchses liegen bleiben, zählen. Pro Schiff wird nur ein Treffer gewertet.

Jedes Wurfgeschoss muss einen Absender des Jägers tragen (damit die Rangliste erstellt und die Trostpreise verlost werden können). Nur Geschosse mit Absender werden gewertet.

Dem Gewässerschutz ist bei der Auswahl von Wurfgeschossen Rechnung zu tragen.

Der erste Treffer (mit Absender) gewinnt die stilvolle Laterne als RGV Wanderpreis für 1 Jahr.

Um 12.00 Uhr ist die Jagd spätestens zu Ende. Ist der Fuchs bis dann nicht erlegt, bleibt er ein weiteres Jahr Inhaber des Wanderpreises.

Schiffe und Mannschaften sind zu schonen. Alle nehmen auf eigene Verantwortung teil.

Jede Haftung des Veranstalters wird wegbedungen.