Bericht vom SONAFE 2020

Schiff EisvogelBei hochsommerlichen Temperaturen fand unser traditionelles Sommernachtsfest in der Lützelau statt. Endlich konnten wir wieder einen Anlass durchführen. 9 Segelschiffe und etwa 20 Personen fanden den Weg in den beschaulichen Hafen. Unser Captain Walter hat uns bereits am Hafeneingang auf der Mole erwartet und unseren Schiffen die vom Hafenmeister Kasi reservierten Plätze zugewiesen. Wir hoffen, dass sich unser Captain dabei nicht schon vor dem Apéro einen Sonnenstich geholt hat, denn die Mole liegt in der prallen Sonne.


Die Plätze unter den Sonnenschirmen waren bald alle besetzt. Das Apéro-Buffet wurde kurz vor 1700 Uhr eröffnet. Bei Tomaten-Mozarella, Käse-Oliven, Schinken-Melonen, Früchte- Spiessli, Chips und einem feinen Glas Weisswein, Bier, Schorle oder Mineral, genossen wir das Beisammensein. Fleissig wurde Seemannsgarn gesponnen. Der Apéro schien nicht nur unseren Vereinsmitgliedern zu schmecken, auch die Wespen liessen sich überall nieder. Ausser Lisa, die leider von einer gestochen wurde, hatten wir anderen Glück und es landete auch keine in unserem Mund.


Vor dem Nachtessen genossen einige noch ein kühles Bad im See. Herrlich, diese Abkühlung bei heissen 32 Grad!


Im nahegelegenen Restaurant hatten wir für unser Nachtessen auf 19 Uhr reserviert. Wir freuten uns sehr, dass wir einen Tisch unmittelbar am See bekamen. Da wir grösstenteils unsere Menus schon im Vorfeld ausgewählt hatten, ging der Service zügig voran. Wir liessen es uns schmecken. Das Essen war einfach wunderbar. Nach dem Abendessen mit Kaffee und Dessert fanden einige noch den Weg in die Bar, wo sie den Abend genüsslich ausklingen liessen.


Nach einer ruhigen Nacht machte sich dann am nächsten Morgen ein Boot nach dem anderen langsam auf den Heimweg.

Eva Kohler

 

Restaurant Sonafe Lützelau