Bericht vom Pfingst-Ausflug WWM 2019

RGV CCS WWM 2019 AproBei jedem RGV Anlass auf dem See, ist es immer wieder eine Überraschung zu sehen wie viele Boote und Seeleute teilnehmen. Für diese Pfingsten waren die Wettervorhersagen nicht gerade typisch für ein Wochenende im Juni. Dennoch schafften es dann schliesslich 7 Segel- und 2 Motorboote in den Nauenhafen der Firma Arnold in Flüelen.

Beim ersten Blick in den Urnersee, vom Gersauerbecken kommend, zeigte sich dieser ungewohnt glatt und versprach nicht viel Vortrieb in den Segeln. Das änderte sich zum Glück. Mit einer sanften Brise konnten wir beide Urner-Sektoren bis zur Einfahrt unter Segeln zurücklegen. Bei Sonnenschein und gemütlichen Temperaturen versammelten wir uns unter freiem Himmel zu einem Apéro und konnten etwas Wärme tanken. Beim anschliessenden Nachtessen ebenfalls im Freien, einem Pizza-Plausch im Restaurant Apertura/Sonnendeck, kam sogar etwas mediterrane Stimmung auf.RGV CCS WWM 2019 Ballonstechen

Das war auch nötig, denn am Sonntag war das Wetter merklich kühler und unfreundlicher. Pünktlich um 11 Uhr wurden die Informationen und das nötige Material für das Piratenspiel verteilt. Per Hornstoss vom H-Boot Häxli wurde die Jagd um 12 Uhr eröffnet. Während des ganzen Spiels verspürten wir immer wieder mal Regentropfen und hielten unser Ölzeug stets bereit. Der Wind war etwas wechselhaft, ermöglichte aber trotzdem einen tollen Segelanlass. Als erstes Schiff wurde die letzjährige Siegerin, die First 260 „Indra“ getroffen, welche fortan auch als Pirat den anderen Schiffen nachstellte.RGV CCS WWM 2019 Siegerehrung

Die Flotte mit den Ballons am Heck wurde immer kleiner, bis schlussendlich nur noch die J70 mit Alfred und Sandra übrig blieben. Kein Wunder bei Alfreds Taktik und diesem schnellen Schiff, welches der ganzen Meute unter Gennaker entweichen konnte! Und so ging der begehrte Wanderpreis einmal mehr in die Hände von Alfred Elmiger über.

Das Ende der Jagd war auch mehr oder weniger das Zeichen für den Wettergott die Schleusen zu öffnen. Bis zum Montagabend hielt das nasse Wetter an, welches uns auf dem Heimweg, zwar durchnässt, aber immerhin 2 Sektoren unter Segeln zurücklegen liess. Obschon das Wetter nicht  „der Jahreszeit entsprechend“ war, konnten wir trotzdem schöne Erinnerungen mit nach Hause und in den Alltag nehmen.

 

Hampi Brun

PDF